Leitsatz – Vision - Auftrag - Fundament

Leitsatz
Beschenkt, um zu beschenken

Vision
Als von Gott Beschenkte wollen wir eine lebendige Gemeinde sein,
  - die an ihrer Liebe zu Gott
  - an der Liebe untereinander und
  - an der Liebe zu den Menschen ihrer Umgebung erkannt wird.

Auftrag
Als von Gott Beschenkte haben wir miteinander den Auftrag, Gott zu verherrlichen, indem wir:
  - Die Menschen unserer Region so beschenken, das sie Jesus Christus suchen und Frieden mit Gott finden.
  - Das geistliche Wachstum unserer Gemeindeglieder fördern.
  - Verbindliche Gemeinschaft anstreben.

Unser Fundament
Unser Fundament ist die Bibel, das Wort Gottes. Sie ist die verbindliche Autorität und Richtschnur für unsern Glauben und unser Leben. Da wir in einer sich ständig ändernden Welt leben, passen wir wohl die Methoden (wie wir etwas tun) der Zeit an, nie aber den Inhalt des Wortes Gottes.

Was wir glauben

Wir glauben an die Bibel, als das vom Heiligen Geist inspirierte Wort Gottes. Gottes Anweisungen an uns Menschen sind für die Praxis von Leben und Glauben verbindlich.

Als Glieder der Chrischona-Gemeinden bekennen wir die Dreieinigkeit Gottes, entsprechend dem

Apostolischen Glaubensbekenntnis:

Wir glauben an Gott, den Vater. Er hat sich in seiner Schöpfung, in seinem Wort und besonders in seinem Sohn Jesus Christus uns Menschen offenbart.

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes. Wir bekennen seine Geburt aus der Jungfrau Maria, sein sündloses Leben, seine Wunder als Zeichen seiner göttlichen Vollmacht, seinen stellvertretenden Tod am Kreuz, seine leibliche Auferstehung, seine Erhöhung zur Rechten Gottes als Haupt der Gemeinde und Herr der Welt, sein sichtbares Wiederkommen in Macht und Herrlichkeit zur Sammlung seiner Gemeinde, zur Vollendung seines Reiches und zum Gericht.

Wir glauben an den Heiligen Geist. Durch ihn beruft Gott Menschen in seine Gemeinde. Er bewirkt Sündenerkenntnis und Wiedergeburt. Er verleiht die Kraft zu einem neuen Lebensstil im Gehorsam gegenüber Gottes Wort. Er schenkt die nötigen Gaben, um ihm in seiner Gemeinde zu dienen. Er lehrt und eint die Gemeinde.